February 23, 2016

Appian 2015 weiter auf Wachstumskurs

Umsatz mit Softwarelizenzen wächst um 53 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Frankfurt am Main — 23. Februar 2016 — Appian, führender Anbieter für BPM-Software und Case Management Lösungen, hat im vergangenen Geschäftsjahr 2015 den Umsatz mit Softwarelizenzen um 53 Prozent im Vergleich zu 2014 gesteigert. Bei Softwarelizenzen auf Abonnementbasis verzeichnet das Unternehmen ein Umsatzplus von 72 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Seit 2012 liegt die jährliche Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate) bei 66 Prozent. Zugleich erhöhte sich der Gesamtumsatz um 22 Prozent – somit bleibt Appian in allen Unternehmensbereichen auf Wachstumskurs.

Appian setzt Internationalisierung fort

Auch 2015 hat Appian die Internationalisierung des Unternehmens weiter vorangetrieben und neue Niederlassungen in der Schweiz und Italien eröffnet. Appian ist in Europa zudem mit Niederlassungen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden vertreten. Ein weiterer wichtiger internationaler Standort ist Australien. Hier verfügt das Unternehmen über Niederlassungen in Sydney, Melbourne und Brisbane.

Zugleich hat Appian seine weltweiten Rechenzentrumskapazitäten in Zusammenarbeit mit Amazon Web Services weiter ausgebaut. Aktuell verfügt das Unternehmen über Rechenzentrumskapazitäten in den USA (Virginia, Kalifornien und Oregon), Brasilien, Irland und Deutschland sowie in Singapur und Australien. Die Rechenzentrumskapazitäten sind das Rückgrat der Appian Cloud. Den hohen Sicherheitsstandard der Cloud bestätigt die FedRAMP-Zertifizierung, die Appian 2015 für seine Cloud erhielt.

Starkes Wachstum durch Vertikalisierung

Den Großteil des Umsatzwachstums hat Appian im vergangenen Geschäftsjahr mit Kunden aus fünf Branchen erzielt: Finanzdienstleistungen, Versicherungen, der Pharmaindustrie und dem Gesundheitswesen sowie mit der öffentlichen Bundesverwaltung in den USA. Auf diese Branchen setzt Appian auch 2016 und verstärkt dort seine Vertriebs- und Marketingaktivitäten. Im Zuge der Vertikalisierung ging bereits 2015 der Appian App Market online, ein Marktplatz für Business-Anwendungen. Im App Market finden Nutzer vorgefertigte Business-Lösungen und Tools, mit deren Hilfe sich Anwendungen auf der Appian-Plattform noch schneller entwickeln lassen.

Kontinuierliche Produktoptimierung

Das Unternehmen hat zudem im vergangenen Jahr seine Plattform für BPM und Case Management weiter verbessert: Appian-Nutzer entwickeln Anwendungen jetzt noch schneller. Zudem lassen sich – dank erhöhter Flexibilität – anwendungsspezifische User Interfaces leicht erstellen. Weitere Verbesserungen sind unter anderem eine höhere Leistungsfähigkeit beim Datenmanagement in Unternehmen (Enterprise Data Management) durch Appian Records sowie Offline Mobilität.


Über Appian

Appian bietet eine Plattform, mit der Organisationen die digitale Transformation mühelos meistern: Dank Appian können sie schneller handeln, Chancen ergreifen und das Kundenerlebnis revolutionieren. Branchenführende BPM- und Case Management-Funktionen sowie der Low-Code-Ansatz machen Appian zum schnellsten Weg, um leistungsfähige Unternehmensanwendungen zu entwickeln und bereitzustellen – ob On-Premise oder in der Cloud. Die innovativsten Unternehmen der Welt nutzen Appian, um Kundenerlebnisse zu revolutionieren, Geschäftsprozesse zu optimieren und globale Risiken und Compliance zu beherrschen. Weitere Informationen finden Sie auf www.appian.de.