„Appian ist ein Low-Code-Anbieter, der besonders in komplexen Prozessumgebungen gut abschneidet.“

Forresters Bewertung des Marktes digitaler Prozessautomatisierung für Deep-Deployment-Zwecke (bzw. „DPA Deep“) geht auf Plattformanbieter ein, die komplexen Prozessanforderungen mit Low-Code-Development-Geschwindigkeit entsprechen können.

Appian wird in dem Bericht als führender Anbieter aufgeführt. Das Unternehmen liegt (zusammen mit einem anderen Anbieter) in der Kategorie „aktuelles Angebot“ an der Spitze und auf Rang zwei in der Kategorie „Strategie“.

Lesen Sie den Bericht und erfahren Sie, warum Entwickler mit Interesse an DPA für Deep-Deployments-Lösungen auf Folgendes achten sollten:

  • Umfassende Prozess- und Case-Management-Fähigkeiten. Für DPA-Deep-Workloads müssen Lösungen komplexe Prozesse von längerer Dauer mit verschiedenen Variablen wie lokalen ordnungsrechtlichen Vorschriften und Sicherheit verarbeiten können.
  • Unterstützung neuer Technologien. Lösungen, die ein besonders hohes Maß an nativer Unterstützung und Integration für neue Fähigkeiten bieten, sind am besten in der Lage, mit besonders komplexen Prozessen umzugehen.
  • Eine moderne Anwendungsarchitektur. Die Anwendbarkeit von Microservices und serverloser Unterstützung gewinnen für Entwickler zunehmend an Bedeutung. Sie sind besonders relevant für die Flexibilität, die prozessgesteuerte Anwendungen erfordern. Allen, die zudem nach einer Lösung für DPA-Wide-Workloads suchen, müssen zudem umfassende Low-Code-Development-Tools geboten werden.