IDC-Prognosen zufolge werden bis 2020 90 % aller Unternehmen weltweit aufgrund mangelnder IT-Kompetenzen Projektpläne angepasst, Produkt- bzw. Leistungseinführungen verschoben sowie Kostensteigerungen oder Umsatzverluste hingenommen haben. Die weltweiten Gesamtverluste werden sich dabei auf 390 Mrd. $ pro Jahr belaufen.

Unternehmen versuchen, mit digitalen Technologien neue Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen. Zudem streben sie Automatisierung und Verbesserungen im Hinblick auf interne Geschäftsprozesse und Entscheidungsfindung an.

Diese Unternehmen möchten folgende Aspekte angehen:

  • Kompetenzlücken und den Bedarf an neuen Herangehensweisen
  • Die Vorteile von Low-Code Development-Plattformen für Unternehmen und wie sie zur Vermeidung technischer Schulden beitragen können
  • Integration von Low-Code in DevOps-Vorgehensweisen
  • Aufbau einer schlagkräftigen Low-Code-Vorgehensweise

In dieser IDC-Studie erfahren Sie, wie ein wirksam erstelltes und betriebenes Center of Excellence (CoE) für Low-Code Development eine zentrale Rolle innerhalb Ihres Anwendungsbereitstellungsmodells spielen kann.