Appian Low-Code-Plattform: neueste Version ab sofort verfügbar

December 3, 2019

Frankfurt a. M.  – Die neueste Version der Low-Code-Entwicklungsplattform von Appian (NASDAQ: APPN) ist ab sofort verfügbar. Die neuen Funktionen erhöhen die Geschwindigkeit und die geschäftlichen Auswirkungen der Low-Code-Automatisierung für Entwickler, Administratoren und Endnutzer. Die aktuelle Version bietet Verbesserungen von Appian AI, Erweiterungen der Appian Connected Systems-Architektur, vereinfachte DevOps und überprüft die „Vitalität und Gesundheit“ (Health Check) jeder Applikation. Damit ist es noch einfacher, die Appian-Anwendungen zu entwickeln, bereitzustellen, zu ändern und zu verwalten.

Appian AI

Appian AI bietet die schnelle Möglichkeit, jeder Appian-Anwendung Best-of-Breed KI-Funktionalitäten hinzuzufügen – und integriert Google Cloud Translation darüber hinaus als Connected System. Damit kann jede App, Sprachen erkennen und Texte ohne Codierung übersetzen. Die neue Version verfügt über ein aktualisiertes Google Cloud Vision Connected System, das die Integration mit Optical Character Recognition (OCR) ermöglicht. Appian AI-Kunden, die Google Cloud Vision und Natural Language Processing verwenden, können somit auch die Authentifizierung des Google Service Accounts nutzen. Im Ergebnis ein einfacherer und sicherer Weg, um API-Schlüssel bereitzustellen. Appian AI ist kostenlos in der Appian-Plattform enthalten und wird ab sofort auch als Teil der kostenlosen Testversion angeboten.

Neue Connected Systems

Eine Bibliothek von No-Code Connected Systems-Integrationen, die die Leistungsfähigkeit von Appian-Anwendungen erweitern, lässt Entwickler produktiver arbeiten. Diese und andere Funktionen, die eine schnelle Entwicklung von Applikationen unterstützen, sind in der Appian AppMarket erhältlich.

Ab sofort bietet Appian neue No-Code Connected Systems für:

  • DocuSign. Eine angeleitete Low-Code Designer Experience für die Interaktion mit DocuSign-APIs, die die No-Code-Plugin-Funktionalität von Appian nutzt. Anwender können nun schnell und einfach Dokumente zur eSignature (digitale Unterschrift) in ihren Appian-Applikationen mit DocuSign erstellen, verwalten und senden.
  • Google Drive. Direkt steuerbar über Appian lassen sich Dateien und Ordner im Google Drive speichern, verwalten und durchsuchen. Dieses intuitive, mit Google Drive verbundene No-Code-System bietet eine höhere Flexibilität bei der Arbeit mit Dokumenten in Appian.
  • AWS Signature Version 4 Support. Diese neueste Version von Appian vereinfacht die Integration mit Amazon Web Services. Appian unterstützt nun die AWS Signature Version 4 Authentifizierung mit den Appian HTTP verbundenen Systemen. Dieser Authentifizierungstyp lässt sich zur Integration mit mehr als 100 Amazon Web Services verwenden, darunter S3, Comprehend und Textract.

Integrierter Health Check

Mit der neuen Plattform-Version haben Entwickler und Administratoren einen noch einfacheren Zugriff auf den Appian Health Check. Der Gesundheitscheck wird in jeder Phase des Applikationslebenszyklus verwendet, um festzustellen, wie eine Anwendung funktioniert. Darüber hinaus überprüft er, ob die Applikation bewährten Vorgehensweisen entspricht und identifiziert Risiken im Zusammenhang mit der Wartung oder Skalierbarkeit. Die Ergebnisse werden in einem detaillierten Bericht zusammengefasst und sorgen für eine bessere Entwicklung und eine schnellere Bereitstellung neuer Funktionen, die Anwendern einen Mehrwert bieten.  Health Check lässt sich nun direkt über die Administrationskonsole einrichten, planen und in Appian-Umgebungen ausführen. Die intuitive Benutzeroberfläche vereinfacht es, Health Checks einfach und unkompliziert zu verfolgen.

DevOps-Bereitstellung mit einem Klick

Appian ermöglicht es Low-Code-Entwicklern, Änderungen direkt von einer Umgebung zur anderen zu implementieren – und zwar ohne auf DevOps-Software von Drittanbietern angewiesen zu sein. Appian führt sie durch den gesamten Umsetzungsprozess und nutzt die bereits eingerichtete DevOps-Infrastruktur, um Änderungen über Umgebungen hinweg sicher zu übertragen.

Auch die Bereitstellung auf mobilen Geräten wird stark vereinfacht. IT-Administratoren können nun die Sicherheits-, Richtlinien- und Bereitstellungsanforderungen von Appian-Anwendungen auf allen mobilen Geräten zentral verwalten. Appian unterstützt hierbei die Standards der AppConfig Community führender Enterprise Mobility Management (EMM)-Anbieter und Anwendungsentwickler.

„Die neueste Version von Appian zeigt unser Engagement für die Vereinfachung dessen, was es letztlich benötigt, um großartige Software zu entwickeln“, so Malcolm Ross, stellvertretender CTO bei Appian. „Dieser Fokus auf Einfachheit, kombiniert mit der Leistungsfähigkeit unserer Plattform, ist der Grund, warum wir die Appian-Garantie anbieten können. Dabei handelt es sich um die Zusage, dass sich das erste Kunden-Projekt in nur acht Wochen umsetzen lässt.“

Forward-Looking Statements

This press release includes forward-looking statements. All statements contained in this press release other than statements of historical facts, including, without limitation, statements regarding the upcoming release of the latest version of the Appian platform, are forward-looking statements. The words “anticipate,” “believe,” “continue,” “estimate,” “expect,” “intend,” “may,” “will” and similar expressions are intended to identify forward-looking statements. Appian has based these forward-looking statements largely on its current expectations and projections about future events and financial trends that Appian believes may affect its financial condition, results of operations, business strategy, short-term and long-term business operations and objectives and financial needs. Those forward-looking statements are subject to a number of risks and uncertainties, including, without limitation, the risks and uncertainties set forth in the “Risk Factors” section of Appian’s Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2018, filed with the Securities and Exchange Commission on February 21, 2019, and subsequent reports that Appian files with the Securities and Exchange Commission. Moreover, Appian operates in a very competitive and rapidly changing environment. New risks emerge from time to time. It is not possible for Appian’s management to predict all risks, nor can Appian assess the impact of all factors on its business or the extent to which any factor, or combination of factors, may cause actual results to differ materially from those contained in any forward-looking statements Appian may make. In light of these risks, uncertainties and assumptions, Appian cannot guarantee future results, levels of activity, performance, achievements or events and circumstances reflected in the forward-looking statements will occur. Appian is under no duty to update any of these forward-looking statements after the date of this press release to conform these statements to actual results or revised expectations, except as required by law.

About Appian

Appian provides a low-code automation platform that accelerates the creation of high-impact business applications. Many of the world’s largest organizations use Appian applications to improve customer experience, achieve operational excellence, and simplify global risk management and compliance.