Warum globale Führungspersönlichkeiten der Life Sciences Automatisierung als oberste Priorität ansehen

Für Life-Science-Organisationen sorgen COVID‑19 und eine immer komplexere regulatorische Landschaft heute für die dringende Notwendigkeit, neue Anwendungen schnell auf den Markt zu bringen. Dabei stehen jedoch eine Reihe von Herausforderungen im Weg, darunter komplexe Geschäftsprozesse, Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit und -integrität und auch nur das Wissen, wo man mit der richtigen technischen Lösung beginnen soll.

Beschleunigung von Prozessen und Fortschritten

In einer neuen Umfrage1 gaben mehr als zwei Drittel der befragten Life-Sciences-Unternehmen an, dass sie digitale Transformationsinitiativen zur Verbesserung ihrer Prozesse und zur Erhöhung der betrieblichen Effizienz gestartet hatten. Der Weg dorthin war jedoch kein leichter. Den Umfrageteilnehmern bereiten laut eigener Aussage Systemkomplexität, manueller Betrieb und individuelle Anpassung sowie übergeordnete Anliegen rund um Markteinführung und den Druck, mit neuen Technologien Schritt zu halten, Kopfschmerzen.

Mit Automatisierung, insbesondere Low-Code-Automatisierung, können diese Herausforderungen besser und in einem größeren Umfang bewältigt werden. Dies gilt vor allem dann, wenn hierfür ein Full-Stack mit künstlicher Intelligenz, Analytics, maschinellem Lernen und Robotic Process Automation eingesetzt wird. Mit Low-Code-Automatisierung haben führende globale Life-Sciences-Unternehmen bereits gute Optimierungsergebnisse im Umgang mit ordnungsrechtlichen Vorschriften und Änderungsanträgen („Change Control Requests“) erzielt.

Schließung der Lücke bei der Low-Code-Automatisierung

Dennoch gab weniger als die Hälfte der Umfrageteilnehmer an, dass sie derzeit Automatisierung einsetzen. Wie können mehr Life-Science-Organisationen die Vorteile einer Automatisierung mit Low-Code erkennen? Welche Schritte können sie unternehmen, um den Prozess in Gang zu bringen?

Sehen Sie sich hier weitere Highlights der Umfrage an und erfahren Sie mehr über den Einsatz von Low-Code-Automatisierung zur Einführung neuer Anwendungen und zur Beschleunigung der digitalen Modernisierung. Schicken Sie mir eine E-Mail an Evi.Cohen@appian.com, um einen Termin für ein Gespräch zu vereinbaren.

___________________

1Umfrage von PharmaIntelligence Informa, „Digital Transformation & the Life Sciences Industry“, 2020

APPIAN WEEKLY! abonnieren