Ermöglichen Sie die massive Skalierung Ihrer Automatisierungsinitiative

Gartner sagt voraus, dass der Markt für Robotic Process Automation (RPA) bis 2020 über 1 Mrd. USD ausmachen wird und dass 40 % der großen Unternehmen RPA eingeführt haben werden (heute unter 10 %).

Es gibt jedoch eine Herausforderung: Die Handhabung der explosionsartig angewachsenen digitalen Arbeit erwies sich als schwerer, als von den Unternehmen vermutet. Für die COE-Führungskräfte in der Automatisierung wird die Kontrolle, Verwaltung und selbst die Fortsetzung dieses massiven Roboterwachstums zur Mammutaufgabe. Obwohl ein Bericht von Forrester mit 4 Millionen Robotern bis 2021 rechnet, haben bis heute nur 3 % eine RPA-Skalierung auf mindestens 50 Bots bewerkstelligt. Das sagt eine Studie von Deloitte.

Der Umfang der automatisierten Aufgaben stellt eine weitere Herausforderung dar. Laut McKinsey könnten 50 % der aktuellen Personalaktivitäten automatisiert werden, aber nur bei 10 % ist eine Automatisierung von mehr als 90 % möglich. Mit anderen Worten: Menschliche Beteiligung spielt bei vielen Prozessen eine wichtige Rolle und ist oft unerlässlich.

50 % der aktuellen Personalaktivitäten könnten automatisiert werden, aber nur bei 10 % ist eine Automatisierung von mehr als 90 % möglich.

Wenn Unternehmen Wege zur Bewältigung dieser Hindernisse fänden, ließen sich Automatisierungsinitiativen von Unternehmen massiv skalieren. Hier kommt Appians Robotic Workforce Manager ins Spiel.

Appians Robotic Workforce Manager (RWM)

Das RWM-Framework unterstützt COE-Führungskräfte beim Lifecycle-Management von Automatisierungsprojekten. Jetzt haben sie die Flexibilität und Skalierbarkeit, um mit dem heutigen explosiven Wachstum Schritt zu halten. RWM koordiniert Roboterprozesse mit Menschen und erweitert den möglichen Automatisierungsumfang für COE-Führungskräfte (z. B. End-to-End-Automatisierung).

RWM verfügt über drei Komponenten: das Control Center, der Deployment Manager und der Global Exception Handler/Case Manager.

Appians Robotic Workforce Manager

Das Control Center bietet mehr Transparenz und Self-Service-Möglichkeiten hinsichtlich der digitalen Belegschaft. Es liefert datenbasierte Erkenntnisse zu den Betriebsabläufen der digitalen Belegschaft und mehr Self-Service-Optionen für Unternehmensanwender. Zusätzlich bietet RWM:

  • Berichte und Dashboards zur Überwachung automatisierter Aufgaben
  • Auslösen und Planen von RPA-Prozessen über Web oder Mobilgeräte auf Abruf
  • RPA-Prozessprotokolle zur Verbesserung von Compliance und Governance
Besserer Self-Service für das Unternehmen

Der Deployment Manager vereinfacht die Verwaltung des RPA-Lebenszyklus. Von der Automatisierungsanfrage eines Geschäftsanwenders über die Produktion bis zur Bereitstellung wird der gesamte RPA-Lebenszyklus mit dem RWM Deployment Manager verwaltet. Außerdem bekommen Unternehmen so die Möglichkeit:

  • Automatisierungsanfragen aus dem gesamten Unternehmen zu sammeln und zu priorisieren
  • Alle Aktivitäten von der Anfrage bis zur Fertigstellung zu verwalten und zu verfolgen
  • Wirkung, ROI und Wertschöpfung von RPA-Prozessen zu analysieren
Einbindung neuer RPA-Prozesse

Der Global Case and Exception Manager ist die Komplettlösung, mit der Sie alle RPA-Ausnahmen und Aktivitäten verwalten können, an denen Menschen beteiligt sind.

Damit können Sie:

  • Verwalten Sie alle RPA-Prozessausnahmen an einem Ort
  • Menschliche Aktivitäten in RPA-Prozesse integrieren und für bessere Automatisierung sorgen
  • Prozess-SLAs handhaben, indem Sie Aufgaben programmatisch eskalieren oder priorisieren
Globales Ausnahme- und Case-Management (menschliche Beteiligung)

Weitere Informationen

Auf unserer Website erfahren Sie, wie unsere Kunden den Robotic Workforce Manager einsetzen.

Wenn Sie mehr über das Potenzial erfahren möchten, das Ihre Roboter mit Appians Robotic Workforce Manager entfalten können, registrieren Sie sich für unser nächstes Webinar am 24. Juni 2019.

APPIAN WEEKLY! abonnieren