Gesundheit fängt zu Hause an – mit der Unterstützung von KI

AHIP, ein US-amerikanischer Verband von Krankenversicherern, organisierte im Juni dieses Jahres eine Konferenz in Nashville, TN. Die „Institute & Expo 2019“ bot verschiedenste Vorträge zum Thema Gesundheit. Bei vielen ging es darum, wie Versicherungsnehmer ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen können und wie Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) sie auf dem Weg zu einem gesünderen Lebensstil unterstützen.

Krankenversicherer können mithilfe von künstlicher Intelligenz Predictive Analytics für Versicherungsnehmer anwenden und so gesundheitlich gefährdete Menschen identifizieren. Die Analyse beruht auf Daten wie der Krankengeschichte des Versicherungsnehmers und seiner Familie, Alter, sozialen Gesundheitsfaktoren und auf vielen weiteren Variablen. 

Dieses Wissen hilft Kostenträgern im Gesundheitswesen, Versicherungsnehmer zu identifizieren, die ihr Risikopotenzial durch vorbeugende Gesundheitsmaßnahmen senken könnten. Ihr Angebot umfasst: Gesundheitsprogramme und Fitness-Tracker, die zum Sport motivieren; virtuelle Check-ins zur Untersuchung der psychischen Gesundheit des Versicherungsnehmers (persönlicher als Chatbots); und Zugang zu Ressourcen über Ernährung, die den Versicherungsnehmer dabei unterstützen, im Alltag gesünder zu essen. Diese Programme haben zum Zweck, die Gesundheit und die Lebensqualität der Versicherungsnehmer zu verbessern. Auch die Erfahrung im Umgang mit dem eigenen Krankenversicherer soll dadurch positiv beeinflusst werden. Letztlich sollen Menschen weniger Zeit damit verbringen müssen, sich um ihre Gesundheit zu sorgen und mehr Zeit, ihr Leben zu genießen. Künstliche Intelligenz kann ihnen auf dem Weg zu einem gesünderen Lebensstil helfen. 

KI für einen gesunden Lebensstil

Wenn wir ein neues Gesundheitsprogramm starten, sind wir meist topmotiviert. Wir schreiben alles auf, was wir essen und nehmen die Treppen, um unser Schrittziel für den Tag zu erreichen. Nach ein paar Monaten jedoch ist die Neuartigkeit des Programms verflogen und viele unter uns verfallen in alte Gewohnheiten. 

Teilnehmer an solchen Gesundheitsprogrammen bleiben eher am Ball, wenn sie über ein Interface im engeren Kontakt mit dem Krankenversicherer bleiben. Krankenversicherer können zusätzlich durch simple Gamifizierung – auch mit Belohnungen für gesunde Verhaltensweisen – Mitglieder dazu motivieren, ihren Lebensstil langfristig gesünder zu gestalten. 

Kostenträger im Gesundheitswesen können sich die Technologie auch zunutze machen, um Patienten mit chronischen Krankheiten wie Asthma, Herzleiden oder Diabetes zu unterstützen. Obschon einige dieser Patienten möglicherweise nicht geheilt werden können, so können auf KI gestützte Programme einen wichtigen Beitrag leisten, um eine weitere Verschlechterung des Gesundheitszustandes zu verhindern.

Eine Low-Code-Plattform, die alle Daten zusammenführt

Die Kombination von KI und Predictive Analytics ist eine gute Idee, um Versicherungsnehmern zu helfen, ihre Gesundheit zu verbessern. Bei der schier unüberschaubaren Datenmenge stellt sich jedoch die Frage: Wie können Versicherer die wichtigen Informationen aus den verschiedenen Datenpools extrahieren, um ihren Mitgliedern umsetzbare Vorschläge zu präsentieren?

Die Lösung: zentralisierte Plattformen, die Informationen von Versicherungsnehmern zur Entwicklung von präventiven Gesundheitsmaßnahmen nutzen. Die leistungsstarke Low-Code-Plattform von Appian kann ein Partner für viele Kostenträger im Gesundheitswesen sein, denn die darin enthaltenen Anwendungen können es mit den sich stets verändernden Bestimmungen im Gesundheitssektor aufnehmen. Mit Appian können sie verschiedenartige Daten auf einer einheitlichen Plattform konsolidieren und den Kontakt mit ihren Mitgliedern intensivieren.

Wo auf dem Spektrum der Datenautomatisierung befindet sich Ihre Organisation? Finden Sie es heraus mit der Umfrage von Appian über die Bereitschaft zur intelligenten Automatisierung. Die kurze Umfrage hilft Ihnen den Status quo zu ermitteln und die nächsten Schritte zu identifizieren. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, damit wir die Ziele Ihrer Gesundheitsorganisation im Detail besprechen können.

Alexa Cushman
Senior Industry Marketing Manager, Healthcare and Life Sciences 

 

APPIAN WEEKLY! abonnieren