3 Prognosen für den Lebensversicherungsbereich für 2020 und darüber hinaus

Lebensversicherer müssen sich an steigende Verbrauchererwartungen, Vertriebskanäle und Technologien anpassen, um Wachstum zu verzeichnen. Effektive digitale Interaktionen mit Kunden, Agenten und Beratern stehen an erster Stelle. Sie ermöglichen Kommunikation in Echtzeit sowie Komfort und Transparenz – Aspekte, die in der Branche immer mehr zu Schlüsselfaktoren avancieren.

Auf diese 3 Bereiche sollten sich Lebensversicherer im Jahr 2020 besonders fokussieren

Lebensversicherer sollten ihren Fokus auf die folgenden 3 Bereiche lenken, wenn sie in der sich rasant entwickelnden Versicherungslandschaft von heute wettbewerbsfähig bleiben wollen:

  • Es sollten langfristige Beziehungen mit Versicherungsbegünstigten aufgebaut werden, um Policenauszahlungen einzubehalten und generationsübergreifende Beziehungen herzustellen: Schon bei den ersten Berührungspunkten wie Angebotserstellung und Onboarding steht für Lebensversicherer die Kundenorientierung im Mittelpunkt: Kontinuierliche, personalisierte Interaktionen bereiten den Weg für einen Service, der ganz auf die Bedürfnisse der Versicherten abgestimmt ist und auf deren individuelle Lebensereignisse eingeht. Die Kunden von heute erwarten eine personalisierte Omni-Channel-Journey sowie einen intuitiven und von den Unternehmen ständig optimierten Kaufprozess. Mithilfe digitaler, Cloud-basierter Plattformen können Versicherer dafür sorgen, dass ihre Agenten und Makler einen tieferen Einblick in die Portfolios ihrer Kunden bekommen. Dadurch kann der Support für die Kunden verbessert und die Durchlaufzeit von Prozessen verringert werden. Die strategische und proaktive Verbesserung des Kundenerlebnisses während der gesamten Geltungsdauer der Police führt zu einer erhöhten Policenbindung und einem gesteigerten Customer Lifetime Value.
  • Die Produktivität und Qualität im Underwriting-Prozess wird sich aufgrund von Entwicklungen in Bereichen wie externe Datenlieferanten und maschinelles Lernen weiter verbessern: Versicherer werden den herkömmlichen Kaufprozess von Lebensversicherungen, der bisher manuell und langsam ablief, grundlegend verändern. Ein solch vereinfachter und beschleunigter Angebotsprozess wirkt sich positiv auf die Anzahl der verkauften Policen aus. Eine größere Verfügbarkeit von Verbraucherdaten und die Möglichkeit, diese Daten im Underwriting-Prozess einfacher zu nutzen und zu verarbeiten ermöglicht es Versicherern, Risikoprofile schneller und präziser zu erstellen. Gleichzeitig kommt es zu weniger Fragen vonseiten der Interessenten. RPA, künstliche Intelligenz und externe Daten werden von Versicherern genutzt, um die Underwriting-Präzision zu verbessern und die Direktverarbeitung zu optimieren. Gleichzeitig werden papierbasierte Prozesse sowie kostspielige medizinische Untersuchungen reduziert. Dank einer digitalen, Cloud-basierten Plattform können Versicherer APIs und Microservices nutzen, um sich mühelos mit den unterschiedlichen Stakeholdern im Versicherungsökosystem einzugliedern. Damit wird die Effizienz der Betriebsabläufe verbessert sowie die Bearbeitungszeit von Angeboten verringert.
  • Produktdifferenzierung ist unumgänglich, da Versicherer im hart umkämpften globalen Wettbewerb herausstechen wollen sowie Herausforderungen bei der internen Koordination überwinden müssen. So können gezielt Produkte bereitgestellt werden, die von den Verbrauchern verlangt werden. Dabei müssen digitale Lösungen im Fokus stehen: InsurTech- und Technologieanbieter verändern das traditionelle Versicherungsökosystem radikal. Um diesen Marktherausforderungen wirksam zu begegnen, müssen Lebensversicherer flexible und maßgeschneiderte Produkte entwickeln und anbieten. Auf diese Weise können Lebensversicherungen für die Menschen interessant werden, die für herkömmliche Policen bisher kein Interesse zeigten oder sich diese schlicht nicht leisten konnten. Gerade beim Underwriting- und Angebotsprozess können digitale Technologien den Versicherern zu einem Wettbewerbsvorteil verhelfen. Neue Produktsegmente, insbesondere solche, die ein schnelles digitales Kunden-Onboarding ermöglichen, stellen im aktuellen Markt eine Wachstumschance dar. Versicherer werden verstärkt agile Technologie-Methoden intern einführen. Das treibt Innovationen voran und ermöglicht die Bereitstellung neuer Produkte und Services als Reaktion auf das aktuelle Leistungsversprechen an die Kunden.

In all diesen Bereichen spielen sowohl Kunden als auch Technologien eine wichtige Rolle und es wird deutlich, wie sehr sich diese beiden Komponenten auf das Lebensversicherungsgeschäft als Ganzes auswirken können. Es steht außer Frage, dass neue Technologien und Kundenanforderungen einen tiefgreifenden Wandel hervorrufen. Ein modernes Technologie-Ökosystem, das sich auf einer Low-Code-Automatisierungsplattform gründet, kann Lebensversicherern jedoch zu einer ganzheitlichen Technologie- und Unternehmenstransformation in diesen Bereichen verhelfen.

Schnelleres Underwriting im Lebensversicherungsbereich erfordert intelligentere Technologien

Ein Titel im aktuellen Forrester Wave-Bericht für Automated Life Insurance Underwriting Systems, Q4 2019 verwies insbesondere darauf, dass ein schnellerer Underwriting-Prozess im Lebensversicherungsbereich intelligentere Technologien erfordert. Versicherer sollten dem digitalen Wandel mit Lösungen begegnen, die das Underwriting intelligenter gestalten: KI-Funktionen, Priorisierung von Underwriting-Aktionen durch die automatisierte Verwaltung von Ausnahmen und die Lieferung von Geschäftsergebnissen mit einer intelligenten Workbench.

Laut dem Bericht des Analysehauses ist Appian in diesem Bereich führend und eignet sich optimal für Lebensversicherer, die eine breite Palette von Versicherungs- und Geschäftsprozessen in einer einzelnen Plattform verwalten möchten.  Hier können Sie ein Exemplar des Berichts herunterladen.

Für Lebensversicherer herrschen turbulente Zeiten. Versicherer sollten daher die Gelegenheit beim Schopfe packen und einen innovativen Plan entwickeln, um neue Technologien und Produktstrategien einzuführen, die in diesem Jahr und in der Zukunft für Wachstum sorgen.

Jake Sloan
Global Insurance Industry Leader bei Appian

APPIAN WEEKLY! abonnieren